Die Kosten eines Forderungseinzugs durch die Beauftragung eines Inkassobüros oder eines Rechtsanwalts führen bei Uneinbringbarkeit der Forderung zu weiteren finanziellen Belastungen durch die anfallenden Bearbeitungsgebühren.

Dies ist für den Gläubiger deswegen problematisch, weil er bei erfolglosem Inkasso, zusätzlich zum ursprünglichem 

Forderungsausfall, die außergerichtlichen und gerichtlichem Kosten selbst zu tragen hat. Selbst nach einem gewonnenen

Prozeß kommt es häufig vor, daß der Schuldner nicht zahlt, weil er über kein pfändbares Vermögen verfügt oder tatsächlich zahlungsunfähig ist.

 

Wird dagegen aus Furcht vor hohen Kosten bei ungewissem Ausgang des Forderungseinzugs nichts unternommen,

muß die Forderung abgeschrieben werden.

 

Die Lösung dieses Problem heißt Inkasso auf Erfolgsbasis. Inkasso auf Erfolgsbasis bedeutet, daß WFM Inkasso seine Bearbeitungsgebühren nur gegenüber dem Schuldner geltend macht.

 

Die Fallbearbeitung erfolgt durch einen Juristen. Das Angebot umfaßt das komplette Mahnwesen, ausgefeilte Mahnschreiben, Gerichtliche Mahnverfahren, Vollstreckungen, sowie Bonitäts- Insolvenz- und Handelsregisterauskünfte aus den staatlichen Registern. Sämtlich ohne Bearbeitungsgebühren.

 

Ihre Vorteile : Minimierung des Kostenrisikos, schnelle Fallbearbeitung, Vermeidung teurer und langwieriger Prozesse, Vermeidung von Zeit- Geld- und Rangverlusten durch fehlerhafte Mahn- und Vollstreckungsanträge. WFM Inkasso sucht

nicht den Prozeß, sondern den außergerichtlichen Erfolg. Klagen können Sie später.

 

 

 

 

 

 


WFM Inkasso

Sedanstraße 18

32423 Minden

0571-9721752

E-Mail : wfm-inkasso@unitybox.de

Fax. 0571 87049009

Sprechzeiten : Mo.- Fr. 9.00 bis 12.00 Uhr und 15.00 - 17.00 Uhr